0 0

Rund ums Buffet

Ob fürs Frühstücksbuffet oder Bankett am Abend: Mit diesen Auslage- und Naturschieferplatten, Buffet-Pyramiden und viele weitere Etageren, Schalen und Körben in verschiedenen Größen und Farben aus dem Buffetbedarf präsentieren Sie Ihren Gästen nicht nur Leckeres für den Gaumen sondern auch für's Auge. Geräte für gekühlte Getränke wie Wasserkühler und Granitas, aber auch Saft- und Wasserdispenser eignen sich zur Selbstbedienung oder Ausschank. Für Getränkewärmer stehen Glüweintöpfe und Tetrapackerhitzer sowie Wasserkocher zur Auswahl.

Kaiserliches Mahl - ganz ungezwungen

Das Buffet hat sich als eine Art Stehempfang im Frankreich des 17. Jahrhunderts entwickelt. Im Gegensatz zu einem Festessen, gibt es in der Speisenfolge keine geregelte Reihenfolge, denn alle Speisen werden auf einem Buffettisch bereits präsentiert. Da läuft das Wasser in jedem Gaumen zusammen. Kein geringerer als Napoleon soll das Buffet bekannt gemacht haben, denn ihm lagen die strenge Speisenfolge und das Sitzen an einem festen Platz nicht. So liess er meistens Stehempfänge geben, wo man mal mit dieser, mal mit jener Persönlichkeit doch eher ungezwungen reden konnte, und sich zugleich mit herrlichen Köstlichkeiten, die heute Fingerfood genannt werden, verwöhnte.

Heute erlauben Buffets und Bankette für alle möglichen Ereignisse eine ungezwungenes Beisammensein auf Hochzeiten, Jubiläen oder als Marketingevent. Hotels und Restaurants geben gerne mindestens eimal die Woche ein besonders Buffet. Herrlich ist jedes Frühstücksbuffet. Gäste kommen miteinander ins Gespräch, sie werden vorzüglich verwöhnt und doch fallen für Servicekräfte weite wege Weg. Meistens bleibt ein guter Stehempfang länger im Gedächtnis der Gäste, als ein geregeltes Essen. Es liegt an Ihnen Ihre Empfangstische passend zu präsentieren mit hübschem Melamin-Geschirr, Fingerfoodservice oder auch mit den passenden Artikeln für den dazugehörigen Kaffee und Tee.